Maria Kapelle

Maria steht als Mutter Jesu über allen Heiligen. Ihr sind Gebete, Gesänge, Kirchen, Altäre, Klosterorden, Wallfahrten und Feste geweiht. Im Monat Mai wird sie mit Rosenkranzgebet, Blumen und Kerzen ganz besonders verehrt.

Da in der Kirche auf dem Dachboden selbst kein Platz für einen Marienaltar ist, wird der Raum hinter dem Hauptalter als Marienkapelle eingerichtet. Gleich bei dem Altar steht eine farbenfrohe Marienstatue aus Lindenholz (ca. 1690), die vermutlich aus dem Inventar der Dachbodenkirche stammt. Maria trägt Jesus auf ihren Armen und steht auf der Mondsichel. Unter ihren Füßen zertritt sie eine Schlange, das Symbol alles Bösen.